Ja...

Ich hab Angst vor Morgen. Ich mag nicht viel reden, nicht lange und nicht vor irgendwelchen Leuten mich hinstellen und so tun, als verstünde ich Gott und die Welt, auch wenn es "nur" um eine Analyse von einem Musikstück geht.

Ich hab mich schlecht vorbereitet. Ich hab erst heute angefangen und kein einziges Musikstück analysiert. Aber ich hab auch keine Lust dazu, denke, dass es mich eh nur verrückt macht und dass ich mich am besten mit meinem Schema hinsetze und das einfach mal so mache. Wird schon klappen und wenn nicht, ist dem so. Ich kann das. Ich weiß das. Aber ich habe Angst.

Möchte mich ablenken, fühle mich unwohl, aber es ist keiner da. Fühle mich wie Samstag. Da fühlte ich mich sehr unwohl. Man hat es bemerkt, meint Niggi. Timo hat keine Ahnung und tut so, als wüsste er total bescheid, dabei ist dem nicht so. Hab Angst morgen so vor den Lehrern zu stehen, obwohl eigentlich nichts schief gehen kann. 

Ich genieße es frei zu sein und bin dem überdrüssig, im Prinzip so, wie die Komponisten sich zur Zeit der Neuen Musik gefühlt haben müssen, oder es immernoch tun? 

Es macht alles Sinn und im Prinzip ist es logisch, nur muss ich es dann auch so rüberbringen. Auch mir selber. Ich strebe nach Einheit mit mir selber. Und wenn es nur mit mir ist. Das wär das schönste. Alles anderen können sich dann an meiner Einheit ergötzen. Ich wünsche mir Einheit und Freiheit und Klarheit.

Und ich habe Angst. Vor dem was kommt und vor dem was nicht eintreten wird. 

6.5.08 00:06, kommentieren

Werbung


Forever changed by the things we've seen

Irgendwas spinnt hier, hatte gerade einen super tollen Text geschrieben und nu ist er weg, hab auch keine Lust ihn nochmal zu schreiben. Nur so viel, ich bin immernoch die faulste Socke auf Gottes Erden, meine Bewerbung fertig und abgeschickt und angefangen Geschichte zu lernen. Auch ein Grund, warum ich an einem Freitag Abend nicht weg bin. Außerdem bin ich sehr glücklich darüber nicht mehr ins Woodys zu gehen, Dsign war echt ne geile Sache Fühl mich gut und freu mich, wenn ich meine Geschichtsklausur hinter mir hab, dann könnte ich alles vergessen, was ich sowieso nicht tu, aber immerhin zählt der Gedanke Englisch und Mathe war toll und ich hab fast so wenig gelernt wie bei normalen Klausuren :P

 Nun zur Überschrift...es ist so

26.4.08 01:27, kommentieren

So alles mal in seiner Gesamtheit :)

Erstaunlich wie schnell die Zeit vergeht, wenn man nichts tut, weil zu tun gäbe es so einiges, von dem ich noch nichts angerührt habe...was tatsächlich ein wenig traurig erscheint, wenn man bedenkt, dass ich in 12 Tagen meine erste Abi-Klausur schreibe...ja, wird schon :P

Außerdem waren Ferien und ich bin eine faule Socke gewesen, aber sowas von (nein, zwischendurch bin ich das auch mal nicht). Außer, dass ich gearbeitet habe und das war sowas von genial, gegen die Schotten, Himmel Herr Gott nochmal, unglaublich geile Leute und so viel Trinkgeld und Komplimente. Falls ich weder meinen Ausbildungsplatz bekomme (wofür ich mal so nebenbei endlich meine Bewerbung fertig geschrieben habe), noch ein Praktikum bzw. Ausbildungsplatz, dann geh ich auf jeden Fall nach Schottland Los seid ihr mich schließlich so oder so, wo ist da eigentlich ziemlich egal oder nicht? Naja, wie gesagt, Osterferien war ich so gut wie die faulste Socke auf Gottes Erden (mir fällt auf, ich benutze heute sehr viel Gott, schön ), aber manchmal darf man das auch. Ich hab mein letztes Referat in der Schule gehalten, hab meine gesamten Klausuren wiederbekommen und ich muss sagen, dass war wahrscheinlich mein bestes Halbjahr überhaupt, von daher kommt das mit Sicherheit gut im Abitur, obwohl ich keine Ahnung hab, wie das eigentlich gerechnet wird und im Prinzip ist es mir auch egal. Ja, viel gibt es nicht zu sagen, außer, dass ich "befördert" wurde zum stellvertretenden Teamleiter und neuerdings im Besitz eines Laptops stehe, den ich mir schon wunderbar eingerichtet hab und mich auch unglaublich gut dran gewöhne, gefällt mir.

Hmm, irgendwie ist weder im März noch im April bis jetzt so nichts richtiges vorgefallen...hatte nur einen kurzen Abstecher im Krankenhaus, nachdem mich dieser Heini in einen Krankenwagen gesteckt hat, wegen einem verdrehten Knie...und der geplante Psycho-Trip blieb aber sowas von aus. Dafür waren wir betrunken, ich wurde in den Arm gebissen, so dass heute (2 Wochen danach) immer noch Bisse zu erkennen sind. Zumindest einer, aber da fühlt sich das Fleisch auch seltsam an...egal.

So, Kerle...im moment bin ich immer ziemlich besoffen, wenn ich ins Woodys gehe, hat wohl mehrere Faktoren, aber ich habe mir vorgenommen weniger zu trinken, weil ich teils nicht mehr (genau) weiß, was passiert ist. Von daher wird das auch wohl besser sein, außerdem sollte ich mir nicht unbedingt das gerade gelernte wieder wegsaufen, falls es dann soweit kommt. Außerdem werde ich mich jetzt zurückhalten. Habe ich vesprochen. So gefall ich nicht, auch nicht mir.

Und das Beste was mir diesen Monat passiert ist: Mein Friseur-Besuch! Das war ja mal sowas von geil, ich hab mich noch nie so gut behandelt gefühlt, noch nie war ich so zufrieden mit einer Frisur Einfach nur genial. Ich freu mich unglaublich auf das Ende dieses Monats. Dann hab ich's fast hinter mit, nur noch eine mündliche Prüfung und ich hab FREI Bulgarien ich komme Und meine Pläne für die Zukunft sind auch nicht zu verachten, es gibt sogar Menschen, die davon beeindruckt sind

Sehr schön  

10.4.08 23:28, kommentieren

Mein Februar :)

Es ist tatsächlich der tollste Monat

Ich hab meine gesamten Klausuren hinter mir, ich nehme Fächer nicht mehr ernst und das liegt nicht nur daran, dass ich in ihnen nie wieder auch nur irgendwas zum bewerten abgeben muss Herrlich kann ich nur sagen Meine letzte Klausur war wohl eine der coolsten, die ich je erleben durfte. Wirtschaft...eines meiner absoluten Lieblingsfächer und das einzige, in dem es mir schwer fällt etwas zu verstehen. Dementsprechend ging ich auch an diese Klausur heran, hab kaum gelernt, so wie sich das gehört, Wiebke und ich haben beschlossen zusammen 5 Punkte zu schreiben und ja...erst dachte ich, dass wird ne Klausur, die ich nicht packe, als ich sie sah, aber dann fiel mir doch erstaunlich viel ein und ich gab nach 50 Minuten ab...als dritte (der 1. gab nach 5 Minuten ab ->keine Ahnung und der 2. musste abgeben ->Spickzettel) und ich bin überaus gespannt, was dabei herauskam.

Ja, auf Grund dieser tollen Leistung hab ich mir heute frei genommen, da sowohl Spanisch als auch Mathe ausfielen und ich niemals für 2 Stunden Philosophie in die Schule gehen würde. Ich war anscheinend so geschwächt, dass ich sehr lange schlief

Mein Geburtstag letzte Woche war auch sehr schön, mit leckerem Kuchen und noch viel leckeren Picolinis...wie ich die liebe, das sind einfach die besten Meine Geschenke muss ich auch noch einlösen, aber ich dachte mir, dass werde ich tun, sobald ich mich auch damit wohl fühle. Im Übrigen bin ich heute aufgewacht und dachte ein neuer Lebensabschnitt fängt an. Ja...Freitag wurde dann schön gefeiert und ich muss sagen, es war wirklich ein schöner Abend Wir hatten 6 Flaschen Wodka, 1,2l in etwa habe ich noch und ein bisschen ging noch mit ins Woody's, das verteilt auf 8 (zwischenzeitlich 9) Personen Also schön schön. Im Woody's hab ich dann endlich mit Lars Schluss gemacht, nachdem ich mich morgens noch bei ner Freundin ausgelassen hab und selbst die meinte, dass ich doch Schluss machen solle, hab ich mich dann dazu entschlossen. Seltsamerweise hat er das nicht begriffen und mir bis Montag solch grausige SMS geschrieben, dass ich ihn nochmal anrief und in aller Schärfe klar machte, dass es vorbei ist und da nie wieder was draus wird. Ich muss sagen, Schluss machen ist nichts für mich...bisher war das ja immer nur ein gegenseitiges und der Rest zählt nicht. 

Somit habe ich dann auch meinen Monat mit etwas erfreulichem geschmückt und ich fühle mich sehr wohl Was mir jetzt noch fehlt. wäre eine schöne Romanze. Wie gern ich sowas hätte...es reichen auch nur E-Mails, ich will ja nicht mal einen Körper, nur ein Gefühl, wobei das durchaus schwerer zu erreichen ist als einen Körper...Im bin gespannt, was mir mein Leben als nächstes bringt. Im Moment fühle ich mich eindach nur unglaublich befreit. Von aller Last und von allem Unwohlsein. Ich hab das Gefühl, dass einiges bergauf geht, wobei ich da einfach mal die Klausuren weg lass, weil wir bisher noch keine wiederbekommen haben...Gott sei Dank. Mein Fasten erfreut mich, es zeigt mit welch eine Willenskraft in mir steckt. Hätte ich das auch nur auf weitern Bereichen, aber man kann ja nicht alles haben.

So, ich bin gespann, was mir mein Monat noch so bringt und freu mich eher weniger auf den März :P

27.2.08 23:56, kommentieren

Lang ist es her...

Der 1.1. ist dann doch wohl schon etwas her

Ja, was soll ich sagen, außer, dass mal wieder viel passiert ist :P

Ich weiß immernoch nicht, was ich studieren soll, aber ich hab mir Gedanken gemacht und muss mich noch mal genauer damit auseinandersetzen und schließlich bleiben auch immernoch meine Notfallpläne, also an sich sollte das doch zu schaffen sein. Die Studienberatung ist auf jeden Fall Müll.

Das Coolste, was ich wohl im Januar erlebt hab, war das sezieren von Schweineauge. Heidebutza war das ein Spaß Wir haben 3 Augen auseinandergenommen, irgendwie...es war einfach nur genial

In Februar war mein Highlight bis jetzt so einiges mehr Es ist schließlich nicht umsonst mein Lieblingsmonat und ich glaube, dass da noch so einiges geschehen wird

Dienstag fing meine Klausurenphase an, ich bin mal gespannt. Zumindest gab es mal wieder etwas besonderes. Ich hab 2 Tage für eine Klausur gelernt, ich frag mich ernsthaft, wie lange das her ist, dass ich das das letzte Mal getan hab...nunja, wo die Klausur Freitag war, war das natürlich ein Grund vielleicht mal wieder ordentlich zu saufen. Irgendwie kann ich mich nicht recht dran erinnern, außer an Sylvester, wann ich das so hemmungslos getan haben soll. Und ich will sagen, es war viel.

Hab bei Niggi vorgesoffen, obwohl Christina gedacht war, aber nunja, das haben wir dann halt später gemacht Ich durfte mich dafür mit einigen Sachen auseinandersetzen :P und ich hab Niggi die Haare toupiert, er sah wie ein geplatztes Sofakissen aus :P Im Woody's trafen wir auf Christina und tja, wir waren 2 Mädels, die halt was trinken wollten. Wir haben getrunken, aber irgendwie wollte keiner was von uns, bis wir auch englische Soldaten trafen :D (für Timo: bin immernoch mit Lars zusammen) Es war durchaus amüsant, so wie der gesamte Abend nicht nur amüsant, sondern auch noch sehr interessant war. Ich hab eine Seite an Niggi erlebt...nunja, ich will darüber eher ungern sprechen. Es war einiges los, aber Lars fand ich total langweilig. Irgendwie wollt ich noch gar nicht nach Hause, hab mich aber dennoch angezogen und dann kam so coole Musik ...

Durch Freitag hab ich irgendwie das Bedürfnis frei zu sein...ich hasse es geliebt zu werden. Man muss auf so viel eingehen, weil man den Menschen, der einen liebt, ja nicht weh tun möchte. Mir missfällt es einfach udn heute missfällt mir sehr vieles. Mich treibt es in eine andere Stadt, andere Leute kennlernen, arbeiten, für eine gewisse Zeit zumindest...nur noch ein ganz paar Wochen und dann ist's vorbei...ich bin gespannt.

10.2.08 21:14, kommentieren

Und wieder ein Jahr um...

Was war das nur gestern für ein Abend/eine Nacht?

Langsam werd ich zu alt für sowas... wenn man so über's Jahr nachdenkt, dann war's auch eigentlich ein gelungener Abschluss. Ich hab Tim noch mal gesehen, Jerome redet wieder mit mir, ich hab ein kleines Kind unterhalten (das auch Jerome hieß , hab generell noch mal mit allen geredet, mit denen ich reden wollte...es war ein Jahr von ziemlich vielen (größtenteils) guten Unterhaltungen, viel Alkohol, Spaß und Tränen.

Es hätte kaum besser laufen können...(eine leichte Andeutung von Ironie möchte ich bemerken)

Was bringt dieses Jahr?
Ich glaub so sehr daran, dass das, was an Sylvester passiert bzw. wie Sylvester nach 0 Uhr ist, auf das gesamte Jahr übertragen wird, das ich echt Angst hab. Ich war betrunken, hab geraucht, kann mich an gewisse Dinge nicht erinnern, wurde angemalt, hab geheult wie ein Schlosshund, geschlafen, mit Niggi geredet, sah so bescheuert wie wohl noch nie aus, hab "Das rote Pferd" gehört, war im Woody's zu Samstag Musik und musste auf'm Heimweg kotzen. Tja, ich würd sagen: Prima Aussichten!

Aber weil ich ja ein so optimistischer Mensch bin und mein Horoskop eigentlich nur Gutes für mich vorhergesagt hat, werd ich mich dieses Jahr mal nicht davon blenden lassen was geschah, guck drüber hinweg und werd sehen was es mir bringt

1.1.08 15:25, kommentieren

Und wieder ein Jahr um...

Was war das nur gestern für ein Abend/eine Nacht?

Langsam werd ich zu alt für sowas... wenn man so über's Jahr nachdenkt, dann war's auch eigentlich ein gelungener Abschluss. Ich hab Tim noch mal gesehen, Jerome redet wieder mit mir, ich hab ein kleines Kind unterhalten (das auch Jerome hieß, hab generell noch mal mit allen geredet, mit denen ich reden wollte...es war ein Jahr von ziemlich vielen (größtenteils) guten Unterhaltungen, viel Alkohol, Spaß und Tränen.

Es hätte kaum besser laufen können...(eine leichte Andeutung von Ironie möchte ich bemerken)

Was bringt dieses Jahr?
Ich glaub so sehr daran, dass das, was an Sylvester passiert bzw. wie Sylvester nach 0 Uhr ist, auf das gesamte Jahr übertragen wird, das ich echt Angst hab. Ich war betrunken, hab geraucht, kann mich an gewisse Dinge nicht erinnern, wurde angemalt, hab geheult wie ein Schlosshund, geschlafen, mit Niggi geredet, sah so bescheuert wie wohl noch nie aus, hab "Das rote Pferd" gehört, war im Woody's zu Samstag Musik und musste auf'm Heimweg kotzen. Tja, ich würd sagen: Prima Aussichten!

Aber weil ich ja ein so optimistischer Mensch bin und mein Horoskop eigentlich nur Gutes für mich vorhergesagt hat, werd ich mich dieses Jahr mal nicht davon blenden lassen was geschah, guck drüber hinweg und werd sehen was es mir bringt

1.1.08 15:24, kommentieren